Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Eine Frau kocht - sie achtet  auf ihre Ernährung, um Krankheiten vorzubeugen

Bewegung & Ernährung

Bewegung und Ernährung sind wichtig für unser Bindegewebe – auch Faszien genannt. Sie haben einen großen Einfluss darauf, wie gut sich unser Gewebe regenerieren kann. Wenn die Faszien gut versorgt und trainiert sind, dann können Schmerzen, wie Rückenschmerzen oder Schmerzen und Verklebungen nach Verletzungen und Operationen gemindert werden. Die untenstehenden Videos stellen Bewegungsübungen vor und erklären, wie und warum sich Bewegung und Ernährung bei der Regeneration des Gewebes ergänzen. Die untenstehenden Rezepte liefern Ihnen praktische Tipps und Hinweise, wie die richtige Ernährung dabei zusätzlich unterstützen kann.

Sie dürfen bei den Übungen keinerlei Schmerzen, Schwindel, Übelkeit oder sonstige Beschwerden fühlen. Bei Zweifeln oder Unsicherheit wenden Sie sich bitte an Ihre/n Ärzt*in.

Informationen zu Bewegung und Ernährung finden Sie aus diesen vier Themenbereichen

Kraft im Alltag für ein ausgewogenes Leben

Sie möchten mit mehr Energie, Kraft und Stabilität Ihren Alltag leben? Mit den in den Videos enthaltenen Bewegungsübungen und Empfehlungen für eine optimale Ernährung können Sie diesem Ziel näher kommen. Integrieren Sie diese nach und nach in Ihren Alltag.

Saftiges Bananenbrot
Rezeptidee von Herrn Müller: Zutaten für 6 - 8 Personen

4 reife Bananen
50 g Walnüsse oder Macadamianüsse
4 Eier
100g weiche Butter
75 g Mandelmehl

1 TL Vanille Extrakt
1 EL gemahlener Ceylon-Zimt
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Kokosöl für die Form

Zubereitung:
Den Backofen auf 180° vorheizen. Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Walnüsse oder Macadamianüsse hacken.
Eier und Butter in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Mandelmehl, Zimt, Vanille, Backpulver und Salz hinzufügen und zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Zerdrückte Bananen und Nüsse unterheben.
Eine Kastenform (24cm) mit etwas Kokosöl einfetten, den Teig hineingeben und 1 Stunde im Ofen backen.

Was sind die Vorteile für Ihren Körper?

Ceylon-Zimt
Das darin enthaltene Zimtaldehyd stabilisiert den Blutzucker, während Zink den Heilungsprozess fördert, die ätherischen Öle wirken antibakteriell.

Eier
Sie liefern hochwertiges Eiweiß, das den Aufbau des Gewebes fördert und Lezithin, das den Zellaufbau unterstützt. Vitamin D ist nicht nur gut für ein straffes Bindegewebe, sondern wirkt auch entzündungshemmend und immunstabilisierend.

Mandelmehl
Das darin vorkommende Zink fördert den Aufbau von Gewebe und wirkt abwehrstärkend und wundheilend. Neben dem hochwertigen Eiweiß, das den Aufbau des Gewebes fördert, unterstützen Omega-3-Fettsäuren den Zellaufbau und wirken entzündungshemmend. Magnesium fördert ebenfalls die Regeneration der Zellen.

Obst
Obst ist reich an Vitamin A, das den Aufbau von Haut und Bindegewebe unterstützt, und Vitamin C, das den Aufbau von kollagenem Bindegewebe fördert. Neben dem darin enthaltenen Wasser, das die Flüssigkeitsversorgung des Gewebes verbessert, sind Kalium und Magnesium gut für Nerven und Gewebe und fördern die Gegeneration der Zellen.

Regeneration & Entspannung

Im stressigen Alltag gehen Entspannung und Regeneration häufig unter, dabei sind sie besonders wichtig, um den Alltag zu meistern.

Selbst gemachte Hühner-/Rinderbrühe

Rezeptidee von Herrn Müller: Zutaten für 6 - 8 Personen

3-4 Karotten
1-2 TL Salz
2 Scheiben Knollensellerie
50 g gehackte Petersilie

1 Petersilienwurzel
1 Stange Lauch
2 kg Markknochen vom Huhn oder Rind

Zubereitung
Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel und Lauch waschen und putzen. Mit den Markknochen sowie 3 bis 4 Liter Wasser und Salz in einen großen Topf geben. Die Knochen sollten komplett mit Wasser bedeckt sein. Zum Kochen bringen und zugedeckt 2 bis 3 Stunden köcheln lassen.
Aus den weichen Knochen das Knochenmark herausschaben und in die Brühe geben. Vor dem Servieren mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Was sind die Vorteile für Ihre Regeneration?

Knochen & Knochenmark
Da das in den Knochen enthaltene Chondroitin ein fester Bestandteil des menschlichen Knorpels ist, wird der Verlust der Knorpelsubstanz verlangsamt und die Beweglichkeit der Gelenke verbessert. Auch das darin vorkommende Glucosamin ist ein Bestandteil des Bindegewebes, des Knorpels und der Gelenkflüssigkeit. Darum ist es für die Beweglichkeit der Gelenke förderlich. Während Prolin den Aufbau des kollagenen Bindegewebes fördert, unterstützt Zink den Aufbau des Gewebes und wirkt abwehrstärkend und wundheilend.

Gemüse
Gemüse ist reich an Vitamin A, das gut für den Aufbau von Haut und Bindegewebe ist, und Vitamin C, das die Regeneration von kollagenem Bindegewebe fördert. Sekundäre Pflanzstoffe wirken entzündungshemmend.

Petersilie
Petersilie beinhaltet Eisen, das durch eine verbesserte Versorgung der Zellen die Durchblutung optimiert. Vitamin C unterstützt den Aufbau von kollagenem Bindegewebe.

Umgang mit Schmerzen

Schmerzen können im Alltag stark einschränken. Diese praktischen Bewegungsübungen und Empfehlungen für eine optimierte Ernährung sollen Sie dabei unterstützen, Schmerzen zu reduzieren.

Power-Gelenke-Booster mit Chili

Rezeptidee von Herrn Müller: Zutaten für 500ml

1/2 rote Chillischote
250 ml Oragensaft, frisch gepresst
3 cm Ingwer- oder Gagantwurzel
250 ml magnesium- und kalziumreiches Mineralwasser

Zubereitung
Ingwer oder Galgant schälen und in Scheiben schnneiden. Mit dem Mineralwasser in einen Topf geben und  zum Kochen bringen. 5 Minuten kochen lassen.
Chillischote waschen und dazugeben. 1 Minute weiter kochen lassen. Chillischote und Ingwer oder Galgant entfernen und mit Orangensaft auffüllen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und servieren.

Was sind die Vorteile für Ihren Stoffwechsel?

Chilli
Das darin enthaltene Piperin und Capsaicin haben eine schmerzlindernde Wirkung und fördern die Durchblutung des Körpers. Außerdem wird die Aufnahme von Vitaminen und Minerallien aus Lebensmitteln deutlich verbessert.

Ingwer/Galgant
Ingwer liefert Vitamin C, das nicht nur den Aufbau von kollagenem Bindegewebe fördert, sondern auch das Bindegewebe stabilisiert und die Immunabwehr stärkt. Außerdem wirkt Gingerol entzündungshemmend. Das im Ingwer enthaltene Allicin ist ein natütliches Antibiotikum, das die Regeneration von Zellen ohne medikamentöse Nebenwirkung fördert.

Mineralwasser
Durch das darin enthaltenen Magnesium wird die Regeneration der Zellen unterstützt. Kalzium verbessert den Zellstoffwechsel und fördert ein straffes Bindegewebe.

Zitrusfrüchte
Zitrusfrüchte sind reich an Vitamin A, das den Aufbau von Haut und Bindegewebe unterstützt, sowie an Vitammin C, das den Aufbau von kollagenem Bindegewebe fördert. Neben dem darin enthaltenen Wasser, das die Versorgung des Gewebes mit Flüssigkeit verbessert, sind Kalium und Magnesium gut für die Nerven, die Faszien und die Zellregeneration.

Verbesserter Stoffwechsel

Sie möchten lhren Stoffwechsel verbessern, wissen aber nicht wie? Die Bewegungsübungen und Tipps für Ihre Ernährung unterstützen Sie dabei.

Fit-und-aktiv-Salat

Rezeptidee von Herrn Müller:

100 g Rucola
1/2 Kopfsalat
1/2 Eisbergsalat
50 g frischer junger Spinat
50 g junge Löwenzahnblätter
50 g Pilze (Steinpilze oder Champignons)
Saft von 1 Zitrone

Salz
Chillipulver
25 g Walnüsse
Schwarzer Pferr, frisch gemahlen
25 ml Leinöl
25 g Pinienkerne

Zubereitung:
Den Rucola, Kopfsalat, Eisbergsalat, Spinat und Löwenzahn verlesen, waschen, trocknen und bei Bedarf in mundgerechte Stücke zupfen. Pilze putzen und klein schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Chillipulver würzen. Walnüsse grob hacken. Öl und Zitronensaft zu einem Dressing verrühren. Das Dressing über den Salat träufeln und den Fit-und-aktiv-Salat mit Walnüssen und Pinienkernen servieren.

Was sind die Vorteile für Ihren Stoffwechsel?

Nüsse
Sie liefern hochwertiges Eiweiß und Seelen, die den Stoffwechsel verbessern. Vitamin E für die Zellteilung sowie Omega-3-Fettsäuren, die zugleich entzündungshemmend und günstig für den Zellaufbau sind.

Pilze
Auch Pilze enthalten hochwertiges Eiweiß für einen verbesserten Zellstoffwechsel, sowie Vitamin D, das nicht nur straffes Bindegewebe fördert, sondern auch entzündungshemmend und immunstabilisierend wirkt.

Salat
Das enthaltene Vitamin A unterstützt den Aufbau von Haut und Bindegewebe, das Vitamin C den Aufbau von kollagenem Bindegewebe und das Wasser verbessert unsere Flüssigkeitsversorgung

 

Header-Foto: von Jason Briscoe auf Unsplash

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns!